Meditatives und intuitives Malen / Erlebnisbericht   Wie bin ich zum Malen gekommen? Ich habe das intuitive Malen in einer Übungsgruppe während meiner Ausbildung zur  Schulung medialer und intuitiver Fähigkeiten entdeckt. Im Rahmen dieser  Ausbildung trafen wir uns wöchentlich zu einem Übungsabend. Einmal hatten wir die Aufgabe, mit einer Studentin zu arbeiten, d.h. sie intuitiv wahrzunehmen und  darüber Aussagen zu machen. Ich spürte eine innerliche Weigerung, hatte aber  Farbstifte und Papier vor mir liegen. So habe ich eigentlich ganz abwesend, ohne  besondere Absicht intuitiv auf das Papier ein Bild gemalt. Am Schluss wollten alle  etwas von meiner Wahrnehmung über die Studentin wissen. Da merkte ich, dass ich  besondere Eingebungen und Gefühle während des Malens verspürte und dachte,  dass dies auf die Studentin zutreffen könnte. Ich schilderte meine Empfindungen  während des Malens, und siehe da, es waren Wahrnehmungen, die zutrafen. Am  meisten war ich selbst überrascht. Das war die Geburtsstunde meines intuitiven  Malens! Ich male weiter, in dem ich mich mit meinen Helfern in der geistigen Welt in  Verbindung setze und um ein stimmiges Bild bete. Ich mache die Erfahrung, dass  ich unterstützt werde. Ich staune immer wieder und bin dankbar, wenn ich als  Resultat intuitive, harmonische Bilder geschenkt bekomme.  Wie ist es mir beim Malen des Bildes von Jesus ergangen? Das waren Gefühle, die ich nicht mehr vergessen werde. Nach einer  Meditation zur Einstimmung aufs Malen nahm ich meine Ölkreiden und  fing an. Ich war wie in Trance, die Energie erhöhte sich immer mehr und  mehr, ich konnte fast nicht mehr auf dem Stuhl sitzen, spürte wie die  Energie der Wirbelsäule entlang hoch kam, beim Kronenchakra  ausströmte und sich mit der einfliessenden Energie aus dem Universum  verband. Ich sass da und die Farben und Formen nahmen immer mehr  Gestalt an, es war wie ein Verschmelzen mit der Schöpfung. Die Energien  waren einfach am Fliessen, und ich liess es geschehen. Am Schluss war  das Energiebild „Jesus“ vollkommen und wunderschön. Ich spürte eine  grosse Dankbarkeit und wusste einfach, dass da etwas Einmaliges und  Unfassbares geboren wurde. Wie entsteht Ihr persönliches Schutzengelbild? Um ein persönliches Schutzengelbild zu malen, benötige ich Ihren Namen und Vornamen, die genaue Adresse und  das Geburtsdatum (oder von der Person, für die das Bild bestimmt ist).   Bevor ich mit dem Malen beginne, reinige ich den Raum und bereite mich in einer  Meditation auf das Empfangen des Schutzengels vor. Ich bitte meinen geistigen  Führer und meine Engel um das Engelbild für die entsprechende Person.  Engelmusik und Kerzenlicht  begleiten mich während dieses „schöpferischen,  kreativen Aktes“. Ich spüre den Engel - dabei kann es mir warm werden – und wie  sich mein Herz öffnet und diese Energien durch mich fliessen. In diesem Moment  bin ich mit dem Universum verbunden und im Fluss mit der Schöpfung. Für dieses  Gefühl, mit dem Lebensfluss und der Kreativität verbunden zu sein, bin ich  unendlich dankbar. Ich sehe mich als Vermittlerin zwischen den Engeln und den  Menschen.  Ich bin glücklich, dass die Engel immer wieder den Weg zu mir finden, wenn sie  von Menschen gebraucht werden und ich Bestellungen für diese Bilder erhalte. Es  würde mich sehr freuen, wenn ich auch Ihren persönlichen Schutzengel malen  dürfte.   Das Bedürfnis nach persönlichen Schutzengeln ist über all die Jahre meines Schaffens angestiegen. Ihr  persönliches Bild erhalten Sie innerhalb von 5 – 10 Wochen nach Bestellung. Für Fragen und Informationen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.  Simone Gabrielle Benenati   simone.gabrielle@gmx.ch   ++41 71 855 87 35